BlĂĽhender Landkreis

Der Kreisimkerverein organisiert, neben der Zusammenarbeit der einzelnen Ortsvereine, vor allem regionale Projekte. So konnten wir in 2014 mit der durch Spenden ermöglichten Aktion „BlĂĽhender Landkreis“ Bienenweiden fĂĽr Wild- und Honigbienen in und um Darmstadt anlegen.

Bienenweide in Modau
Bienenweide in Modau

In Niedernhausen und Modau verwirklichte der Imkerverein Modautal-Fischbachtal zwei Bienenweiden. Verwendet wurde die „Veitshöchheimer Mischung“, sowie „BG70“ – beides speziell zusammen gestellte Samenmischungen fĂĽr Wild- und Honigbienen. Durch den extrem trockenen Sommer 2015 zeigten die Wiesen leider noch nicht die gewĂĽnschte mannigfaltige BlĂĽtenracht, jedoch ist man voller Zuversicht fĂĽr das kommende Jahr.

Bienenweide in Malchen

Der Imkerverein Frankenstein startete 2014 das Projekt „Bienenweide Malchen“. HierfĂĽr wurde eine alte Streuobstanlage freigelegt und eine weitere Teilfläche des BlĂĽtenhanges wieder in eine reich strukturierte Streuobstwiese zurĂĽck verwandelt. Der Imkerverein arbeitet hierbei eng mit dem NABU Seeheim-Jugenheim zusammen, unterstĂĽtzt wird dieses Projekt von der Volksbank Darmstadt-SĂĽdhessen und den Toom-Baumärkten. Die Einsaat mit mehrjährigen BlĂĽhkräutern speziell fĂĽr Wildbienen und Honigbienen wurde im FrĂĽhjahr 2015 von den Kindern der NABU-Gruppe „Die WĂĽhlmäuse“ und der KITA-Gruppe „Windrad“ ausgebracht. Von den ĂĽber 250 Wildbienenarten, die an der hessischen Bergstrasse vorkommen, wurden bereits eine ganze Reihe am Malchener BlĂĽtenhang beobachtet. Betreut wird das Gebiet von Experten der lokalen NABU-Gruppe Seeheim-Jugenheim e.V., im April 2016 werden Imkerverein und NABU eine Wildbienen-Exkursion im Gebiet anbieten, zu der alle interessierten Naturliebhaber herzlich eingeladen sind.

Bienenweide in Ober-Beerbach
Bienenweide Ober-Beerbach

Im Juni 2015 wurde die Informationstafel an der vom Imkerverein Frankenstein in Ober-Beerbach angelegten Bienenweide aufgestellt und feierlich eingeweiht. Die Bienenweide wurde bereits 2014 angelegt und bietet seitdem vielen Insekten Nahrung.

 

Der Imkerverein Weiterstadt hat im Zuge des Projektes „BlĂĽhender Landkreis“ mehrere Bienenweiden in Schneppenhausen angelegt.

 

Informationsstand auf beim Kreiselfest im Nieder-Ramstadt
Informationsstand auf beim Kreiselfest im Nieder-Ramstadt

Dank der Spenden an den Kreisimkerverein konnte der Imkerverein Mühltal die Kreisverkehrsinsel des östlichen der beiden neu gebauten Kreisel in Nieder-Ramstadt mit bienenfreundlichen Blumen bepflanzen, die über fast das ganze Jahr hinweg gute Nektar- und Pollenlieferanten sind.

 

 

 

 

Honigbiene auf ObstblĂĽteDie Umsetzung des Projektes „BlĂĽhender Landkreis“ hatte im November 2015 beim Bergsträßer BienenzĂĽchterverein die erste Phase erreicht: in der Gemeinde Seeheim-Jugenheim wurde ein 1200 m2 groĂźem Wiesengelände gepachtet und dort 14 Obstbäume gepflanzt. Eine Infotafel ĂĽber die Bienenweide soll noch angebracht werden. Das Aufstellen von Bienestöcken auf diesem Gelände ist fĂĽr das FrĂĽhjahr 2016 vorgesehen.
 

Am 04. Juni 2013 wurde im Petri-Park in Ober-Ramstadt das vom Imkerverein Ober-Ramstadt erstellte Bienenweidebeet eingeweiht. Auf einer Terrasse sind folgende Pflanzen zu sehen: Akelei, Bartblume, Bergenie, Berg-Steinkraut, Blausternchen, Fetthenne, Flockenblume, Königskerze, Kornblume, Kornelkirsche, Echter Lavendel, Mahonie, Maiblumenstrauch, Osterglocke, Ringelblume, Sommersalbei, Stockrose, Tulpe, Winterling, Zwerg-Wollziest, Zwergmispel. Alle Pflanzen wurden mit einem Schild versehen, auf dem die deutschen und die lateinischen Namen, Zeit der Blüte, Wuchshöhen usw. angegeben sind. Ziel ist es zum einen Kinder-und Jugendlichen die Bienen nahe zu bringen und zum anderen den Erwachsenen Möglichkeiten für die Bepflanzung ihrer Hausgärten aufzuzeigen.

 

Fotos: © Imkerverein Modautal-Fischbachtal e.V., Imkerverein Frankenstein e.V., Imkerverein Weiterstadt e.V., NABU Seeheim e.V., Imkerverein Mühltal e.V.